FAQ - Wissenswertes

Weinbegriffe:

Weisswein jung, trocken 9 bis 11 Grad Celsius
würzig, aromatisch (Sauvignon Blanc, Gewürztraminer) 10 bis 12 Grad Celsius
reif (ab 5 Jahren) 10 bis 12 Grad Celsius
halbtrocken oder viel Restsüsse 12 bis 14 Grad Celsius

Schaumwein falls keine andere Angabe auf dem Etikett 6 bis 7 Grad Celsius

Rotwein kraftvoll, schwer (teurere Rotweine) 18 Grad Celsius
Alltagsweine, mittelkräftig 16 bis 18 Grad Celsius
jung und leicht 14-16 Grad Celsius
sehr fruchtig, sehr junger Beaujolais, leichter Vernatsch 12-14 Grad Celsius

Olivenöl:

Kalt gepresst: Olivenöl Extra vergine ist ein reines Olivenöl in bester Qualität. Es ist aus erster Pressung und reich an ungesättigten Fettsäuren.

Verkostungstips:

Riechen – grün und frisch
„ Aromen von frisch geschnittenem Gras, Tomaten oder Artischocken könnten Ihnen in den Sinn kommen

Schmecken – schön bitter
Verteilen Sie das Öl im Mundraum. Gute Öle fühlen sich angenehm flüssig an.

Spüren – das kratzt
Zum Schluss schlucken sie das Öl. Ein deutliches Kratzen ist ein positives Merkmal und ein Zeichen reichlich vorhandener Polyphenole.
Ein Öl das keinerlei Schärfe aufweist, ist selten fehlerfrei. Wenn doch, dann ist es nur noch relativ kurz haltbar. In Verbindung mit einer Speise, Essig, Salate, wirkt es wieder runder.

Milde Speise – leichtes Öl, deftige Speise – intensives Öl

Olivenöl eignet sich hervorragend zum Anbraten. Du kannst mit Olivenöl braten. Die weitverbreitete Meinung, das Öl der Oliven sei nicht zu Braten geeignet, ist ein Ammenmärchen. Man sollte dabei nur aufpassen, dass das Öl nicht zu heiß wird.

login

Passwort vergessen

Registrieren

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer

Partner-Shops